Lehmhütte und Roboter

Der deutsche Künstler Jakub Rosalski malt faszinierende, aber auf den zweiten Blick irritierende Bilder. In eine Kulisse, die aus dem 19. Jahrhundert stammen könnte, oder aus dem frühen 20. Jahrhundert, wo man in einigen Landstrichen noch mit Pferd unterwegs war, bestimmte Kleidung trug und die Felder selbst mit der Handsense bearbeitete, setzt er Roboter. Vergangenheit und Zukunft bilden einen Kontrast, der eigentlich recht stark ist, aber auf den ersten Blick nicht auffällt, dadurch, dass das keinen Bruch in der Maltechnik gibt. Auch verschwinden die Robter nicht selten im Hintergrund. Wie in diesem Bild:

Jakub Rosalski - Robot in the mist

Jakub Rosalski – Robot in the mist

Aber selbst wenn die Maschinen etwas weiter im Vordergrund stehen, bedeuten sie keinen allzu großen Bruch. Schließlich hat Jakub nun auch eine historische Serie daraus gemacht, die 1920 heißt und genau solche Bilder beinhaltet. Zwei habe ich euch rausgesucht:

Jakub Rosalski 1920 - The Survivors

Jakub Rosalski
1920 – The Survivors

Jakub Rosalski 1920 - They are coming

Jakub Rosalski
1920 – They are coming

Aber auch außerhalb der Serie gab/gibt es schon einige Bilder mit ähnlichen Motiven.

Jakub Rosalski - Army march

Jakub Rosalski – Army march

Und wenn Jakub nicht historische Motive mit Robotern malt, hat er auch was drauf. Mit Fan Art oder ganz anderen Motiven zeigt er, was er kann. Hier ein Bild mit einem anderen Thema:

Jakub Rosalski - 6 - The Summoner

Jakub Rosalski – The Summoner

Wer noch mehr sehen möchte, sollte sich unbedingt Jakubs Tumblr anschauen oder kurz nochmal rüberklicken zu Hi Fructose, wo ich ihn gefunden habe!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s