Circle of Abstract Ritual (Timelapse)

Timelapses sind häufig Städteporträts, Naturaufnahmen oder ähnlich ruhig bis mäßig bewegt angelegt. Circle of Abstract Ritual ist ebenfalls relativ ruhig, allerdings konstruiert und dekonstruiert der Film Fotografie, Motive und gewohnte Bilder mit Geometrie und ungewöhnlichen Perspektiven. Schaut man sich das obere Vorschaubild an, ist alles noch wie gewohnt. Doch davon sollte man sich nicht täuschen lassen, denn es wird abstrakter. Sehr viel abstrakter! Mein Freund Gilly nannte es drüben nicht umsonst ziemlich abgedreht.

Circle of Abstract Ritual - 2

Circle of Abstract Ritual - 4

Ausgangspunkt für diesen Film waren Unruhen im Heimatort des Fotografen und Malers Jeff Frost. Bei dieser Gelegenheit bestieg er gleich eine Anhöhe und dokumentierte das Spiel von Licht und Schatten. Dabei kamen ihm Gedanken zu Aufbau und Zerstörung und er stellte sich die Frage, ob beides nicht der gleiche Prozess sein könnte. So etwas filmerisch darzustellen, ist nicht einfach und muss vermutlich so abstrakt enden. Trotzdem, wenn ihr euch mit so etwas anfreunden könnt, solltet ihr euch die 12 Minuten unbedingt nehmen!

Woher die Musik stammt, habe ich leider nicht herausfinden können, aber dieser abstrakte, glitchy Ambient passt ziemlich perfekt dazu.

Circle of Abstract Ritual - 3

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s