Solar Dynamics Observatory – Year 5

Das SOD (Solar Dynamics Observatory) ist ein Projekt der NASA, um die Sonne und ihre Aktivitäten zu beobachten und näher zu erforschen. Im Februar 2010 startete es und arbeitet derzeit mit vier Kameras, die alle zehn Sekunden eine Aufnahme der Sonne tätigen. Dabei kann man über die Zeit hinweg die Veränderung der Sonne gut beobachten. Natürlich entstehen auch extrem beeindruckende Aufnahmen der Sonneneruptionen, bei denen auch elektromagnetische Strahlung aus der Sonne tritt, sei es Licht oder eben Röntgenstrahlung. Die Beobachtung der verschiedenen Wellenlängen der Strahlung soll unter anderem Aufschluss darüber geben, wie Sonneneruptionen zustandekommen, und nähere Einblicke in das Sonnen-Erde-System geben, also welchen Einfluss das auch auf die Erde hat. Das ist im Jahr 2014 beispielsweise sehr interessant gewesen, weil die größten Sonnenflecken seit 1995 entdeckt wurden.

SDO - Sun - 2

All die verschiedenen Strahlungsarten werden mit den verschiedenen Kameras erfasst und seit Jahren ausgewertet. Dadurch sind inzwischen 2.600 Terabyte an Daten entstanden, nur in Bildform. Zum fünfjährigen Jubiläum hat sich die NASA nun dazu hinreißen lassen, ein Zeitraffer-Video von verschiedenen Zeitpunkten der Sonnenbeobachtung zu veröffentlichen. Eine Info über die hinterlegte Musik habe ich leider nicht gefunden. Aber das Video ist Public Domain, also gemeinfrei. Das bedeutet, man kann es sich hier auch runterladen.

SDO - Sun - 3

In jedem Falle solltet ihr euch die rund 4:30 Minuten nehmen und das Video anschauen. Astronomie meets Fotografie meets Musik!

Advertisements

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s