Professor: Black Lives Matter

Ein Jura-Professor aus den USA hat von einigen „besorgten Studenten“ ein Schreiben erhalten, da er in einer Vorlesung ein T-Shirt mit „Black Lives Matter„-Aufdruck trug. Sollte euch die Bewegung dahinter nicht bekannt sein, ein kurze Erklärung: BLM sind Gruppen von Aktivisten, die den institutionallen Rassismus vor allem in den USA bekämpfen wollen. Die Polizeigewalt gegen dunkelhäutige Bürger ist schon seit Jahren ein Thema und hat es nun schon häufiger in die Medien geschafft.

Der Professor trug nun also dieses Shirt und einige Studenten/innen richteten einen Brief an ihn, in dem sie ihre Besorgnis ausdrückten, dass die BLM-Bewegung eine rassistische Bewegung sei, die nur farbige Bürger berücksichtige. Sie behaupten, gleichberechtigt müsste es lauten „All Lives Matter“. Daher fordern sie den Professor dazu auf, sich davon zu distanzieren und das Shirt vor allem nicht mehr zu tragen. Oder was auch immer sie am Ende fordern – das wird nicht so ganz klar.

Der Lehrbeauftragte ließ es sich jedoch nicht nehmen, aus der Antwort eine (oder mehrere) Lektion zu schmieden. Er erklärt in verschiedenen Hinsichten, welche schiefen Annahmen die Studenten/innen bei ihrer Kritik voraussetzten, und versucht sie zu korrigieren. Auch wenn ich nicht in jedem Punkt mit ihm übereinstimmen kann, da sogar ein Punkt gegen ihn verwendet werden könnte, so halte ich seine aufrechte und argumentative Haltung für bemerkenswert. Unten ist eine Vorschau, beide Briefe gibt es komplett bei imgur.

Letter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s