Kurzfilm: Saurora

Kurzfilme finde ich ja immer wieder faszinierend und ich versuche hier immer einen angemessenen Eindruck der Optik in Screeshots wiederzugeben. Bei Saurora ist es jedoch sehr schwierig gewesen: Der Film ist sehr dunkel und bewegt, sodass eigentlich wenig aussagekräftige Bilder möglich sind. Das zeichnet den Renderfilm jedoch auch aus – die Dunkelheit ist beklemmend, bedrückend und dennoch ist die Spannung groß, was als nächstes passieren mag.

Erzählt wird die Geschichte von einer Rettungsmission unter Wasser, Setting ist eine nicht allzu ferne Zukunft. Pavel Siska hat das Ding komplett in Blender, Nuke NC und Cycles gebaut, was es umso interessanter macht, ist doch Blender ein OpenSource-Programm für 3D-Grafik. Es ist jedenfalls ein Ansporn für andere Programmierer, Grafiker oder Filmemacher, sich ebenfalls mit Blender vertraut zu machen!

(via Blender Nation)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s