Malerei

Der Panda mit dem Perlenohrgehänge

Es gibt Dinge, die gemeinhin als erfreulich anerkannt werden. Dazu gehören klassische bildende Kunst und auch Pandas. Ein chinesischer Künstler, dessen Namen ich hier nicht wirklich übersetzen kann, da er nur unter Pseudonym auftritt, hat sich einiger klassischer Gemälde angenommen und Pandas in ihnen platziert. Oben seht ihr Das Abendmahl von Da Vinci, weiter unten gibt es Das Mädchen mit dem Perlenohrgehänge von Jan Vermeer und viele andere.

 

Doch nicht nur klassische europäische Gemälde hat der chinesische Künstler verändert, sondern auch traditionelle chinesische Kunst.

Dabei kann ich hier nur einen Teil darstellen, denn Boredpanda, woher ich das habe, stellt nur Bilder aus. Auf der Originalseite von Lofter sind das nicht nur unbewegte Grafiken, sondern kleine Animationen. Der Mönch auf dem Boot schreckt auf, der schaukelnde Panda schaukelt. Schaut einfach unbedingt vorbei!

Leonid Afremov und die Lichter der Welt

Leonid Afremov ist ein weißrussischer Künstler, der mit seiner Kunst schon länger auf sich aufmerksam macht. Mir ist er zwar bisher unbekannt gewesen, doch seine Gemälde – meist auf Leinwand – hinterlassen einen bleibenden Eindruck. Neben sehr romantischen Motiven arbeitet Afremov mit viel Licht und einer großpunktigen Technik. Dies betont nicht nur die Lichter noch stärker, sondern regt auch die Fantasie des Betrachters insofern an, dass nicht jedes Detail sichtbar ist, sondern erst im Kopf entsteht.

Dennoch fühlte ich mich durch die Arbeit mit dem Licht kurzzeitig an Thomas Kinkade erinnert, der ebenfalls viel Wert darauf legt. Dieser malt jedoch deutlich detailverliebter und stellt dem Betrachter die Aufgabe, diese Details zu erkunden.

Thomas Kinkade – Nanette’s Cottage

Bemalte Steine von Roberto Rizzo

Roberto Rizzo ist ein Künstler aus Italien, der momentan von Rom aus arbeitet. Eines seiner Projekte ist mir heute vor die Füße gefallen und ich muss es unbedingt mit euch teilen: Er bemalt Steine. Was zunächst total banal klingt, entpuppt sich bei näherem Hinsehen als kreative und künstlerische Glanzleistung. In einem Stein die verschiedenen Motive zu sehen, ist ziemlich genial. Und diese Motive dann mit entsprechender Geduld und sicherlich auch Übung aufzubringen, ist beeindruckend!

 

Dabei bemalt Rizzo aber nicht nur kleine Steinchen, sondern auch größere Brocken, die in der Natur herumliegen. Außerdem habe ich euch ein Bild von einem Stein herausgesucht, der vor der Bemalung gezeigt wird – inklusive späterem Motiv, das ihn ziert.

roberto-rizzo-painted-stones-6

roberto-rizzo-painted-stones-8

Wer mehr davon sehen möchte, sollte unbedingt auf Rizzos Website vorbeischauen.

Kaffeekunst von Karen Eland

Kunst und Kaffee haben eine besondere Beziehung zueinander. Viele Künstler fröhnen dem einen oder anderen Laster – und wenn es nicht Drogen sind, dann Nikotin oder Koffein. Die Künstlerin Karen Eland hat dies zum Programm erhoben und bekannte Meisterwerke der Malerei mit einer Mischung aus Kaffee und Wasser nachgemalt. Zusätzlich ist immer noch ein kleines Kaffee-Gimmick in jedem Bild enthalten – sei es eine Tasse oder gar eine Kanne.

karenelandcoffeepaintings2

Girl with a Pearl Earring

Mit dabei sind wirklich ikonische Bilder (Artikelbild: Creation of Coffee), die die Kunst mit geprägt haben. Ein paar habe ich hier gesammelt, ein paar gibt es noch drüben bei My Modern Met oder direkt bei Karen: WebsiteFacebook | Instagram | Etsy.

Lehmhütte und Roboter

Der deutsche Künstler Jakub Rosalski malt faszinierende, aber auf den zweiten Blick irritierende Bilder. In eine Kulisse, die aus dem 19. Jahrhundert stammen könnte, oder aus dem frühen 20. Jahrhundert, wo man in einigen Landstrichen noch mit Pferd unterwegs war, bestimmte Kleidung trug und die Felder selbst mit der Handsense bearbeitete, setzt er Roboter. Vergangenheit und Zukunft bilden einen Kontrast, der eigentlich recht stark ist, aber auf den ersten Blick nicht auffällt, dadurch, dass das keinen Bruch in der Maltechnik gibt. Auch verschwinden die Robter nicht selten im Hintergrund. Wie in diesem Bild:

Jakub Rosalski - Robot in the mist

Jakub Rosalski – Robot in the mist

Aber selbst wenn die Maschinen etwas weiter im Vordergrund stehen, bedeuten sie keinen allzu großen Bruch. Schließlich hat Jakub nun auch eine historische Serie daraus gemacht, die 1920 heißt und genau solche Bilder beinhaltet. Zwei habe ich euch rausgesucht:

Jakub Rosalski 1920 - The Survivors

Jakub Rosalski
1920 – The Survivors

Jakub Rosalski 1920 - They are coming

Jakub Rosalski
1920 – They are coming

Aber auch außerhalb der Serie gab/gibt es schon einige Bilder mit ähnlichen Motiven.

Jakub Rosalski - Army march

Jakub Rosalski – Army march

Und wenn Jakub nicht historische Motive mit Robotern malt, hat er auch was drauf. Mit Fan Art oder ganz anderen Motiven zeigt er, was er kann. Hier ein Bild mit einem anderen Thema:

Jakub Rosalski - 6 - The Summoner

Jakub Rosalski – The Summoner

Wer noch mehr sehen möchte, sollte sich unbedingt Jakubs Tumblr anschauen oder kurz nochmal rüberklicken zu Hi Fructose, wo ich ihn gefunden habe!