Schule in einer Pandemie

Der Alltag vieler Menschen ändert sich in einer Pandemie signifikant. Schon im März schrieb ich über Änderungen in der Schule, die im Homeoffice stattfindet. Seitdem ist viel passiert und gleichzeitig erstaunlich wenig passiert. Hier möchte ich ein paar Schlaglichter werfen.

Wöchentliche Änderungen

Während der letzten Monate gab es teils jeden Monat, in den letzten Wochen teils wöchentlich Änderungen im Hygienemaßnahmenplan. Dabei gab es immer wieder Hinweise, in welchem Raum was erlaubt wäre und welche Hinweise wir den Schüler*innen zu geben hätten. Das mag immer hilfreich sein, doch am Ende ist das eine gedankliche Belastung, selbst als Lehrkraft nicht immer zu wissen, was aktuell gerade erlaubt ist. Masken ja, Masken nein, Hände desinfizieren (mit welchem Desinfektionsmittel?), Hände nur waschen, Materialien nicht austauschen, Kinder mit Erkältungssymptomen dürfen unter keinen Umständen die Schule besuchen, dann dürfen sie es doch, „weil wir ja sonst im Herbst leere Schulen“ hätten. Dann kam die Maskenpflicht im Unterricht, zu Beginn natürlich das Lüften, das bis zum letzten Schultag im Dezember durchgezogen wird. Kuscheldecken inklusive.

Weiterlesen „Schule in einer Pandemie“

Sponsored Post Learn from the experts: Create a successful blog with our brand new courseThe WordPress.com Blog

WordPress.com is excited to announce our newest offering: a course just for beginning bloggers where you’ll learn everything you need to know about blogging from the most trusted experts in the industry. We have helped millions of blogs get up and running, we know what works, and we want you to to know everything we know. This course provides all the fundamental skills and inspiration you need to get your blog started, an interactive community forum, and content updated annually.

Tweets des Monats – Dezember 2020

Das Jahr 2020 ist Geschichte, doch wir werden die Nachwirkungen spüren. Eine der Nachwirkungen sind meine Lieblings-Tweets aus dem Dezember, die natürlich nicht ohne COVID-19 und die neue Variante aus Großbritannien auskommen. Allerdings gibt es auch genug Unsinn und Wortspiele und wie immer das Aussehen von Dingenskirchen (@hubertsrevier).

Es macht nach wie vor Spaß, sich Twitter zu geben, also gebe ich es auch euch! Viel Spaß!

Weiterlesen „Tweets des Monats – Dezember 2020“

Reisebericht: PDF & Druck

Noch im alten Jahr beendete ich endlich meinen persönlichen Reisebericht über die Pilgerreise nach Italien auf dem Franziskusweg. Nun hatte ein Verwandter angeboten, er könne den Bericht binden, doch dazu brauche er ein ordentliches Dokument mit Rand und allem drum und dran. Wer mich kennt, weiß, dass ich mich ransetzen musste und alles neu gestaltet habe. Größtenteils habe ich mich natürlich an den Blogeinträgen orientiert, doch einiges musste aufgrund der Anordnung auf Seiten neu organisiert werden, aber insgesamt ist es mir gelungen.

Nun schauen noch 2-3 Menschen drüber, bis ich das Dokument tatsächlich in den Druck gebe. Auf Twitter teilte ich schon das Angebot, das Dokument oder gar auch die Papierversion zu verschicken. Es sind insgesamt über 70 Seiten, also kein Pappenstiel. Daher möchte ich es hier noch einmal tun: Wer gern meine gesammelten Beiträge als PDF oder gebundenes Papier erhalten möchte, kann dies als Kommentar hinterlassen oder eine Mail an jakobdoerre@gmx.de schreiben, bitte mit dem Betreff Franziskusweg 2020, dann kann ich es zuordnen.

Als kleinen Vorgeschmack gibt es hier Kapitel 1 (nicht den Prolog) als kleine Leseprobe, dann wisst ihr, worauf ihr euch mehr oder weniger im Dokument einstellen könnt.

Reisebericht: Via di Francesco (Epilog)

Im Jahr der globalen Pandemie zog ich los, um einen lang geplanten Pilgerweg zu laufen. Einige Erlebnisse und Gedanken möchte ich hier festhalten – mit dabei sind überraschende oder erfreuliche Erlebnisse oder grundsätzliche Überlegungen zur Natur des Menschen. Irgendwo dazwischen wird sich diese Reihe bewegen. Nach der Ankunft in Assisi mussten wir eine Entscheidung treffen und fuhren also wieder nach Hause. Auch die Rückreise sollte einige besondere Episoden bereithalten.

Wir hatten uns entschieden, die Reise recht schnell zu beenden. Assisi war zu voll, uns war das Risiko zu groß, uns doch noch irgendwie mit COVID-19 anzustecken. Es fühlte sich seltsam und teils überstürzt an, da wir doch lange darauf hingearbeitet hatten, in Assisi anzukommen und nun konnten wir es gar nicht genießen. Das war irgendwie schade, doch hier siegte die Vernunft.

Weiterlesen „Reisebericht: Via di Francesco (Epilog)“

Tweets des Monats – November 2020

Der November ist nun auch schon vorbei und brachte uns ganz verrückte Themen wie die US-Wahl und anschließende, unglaubliche Szenen. Aber auch die Diskussion um COVID-19 ging weiter, denn die Bundesländer weigern sich trotz massiver Änderung des Infektionsgeschehens, in den Schulen Änderungen einzuführen. Auch die Querdenken-Demos spielten immer wieder eine Rolle. Zusätzlich wurde bekannt, dass sich der (jetzt ehemalige) Innenminister Mecklenburg-Vorpommerns bei einem Rechtsextremen eine Schusswaffe gekauft hat.

Aber wie immer kommt der Unsinn, Blödsinn, Schwachsinn und Wahnsinn nicht zu kurz. Zieht’s euch rein!

Weiterlesen „Tweets des Monats – November 2020“